Apps vorgestellt: UKW-Radio

Nachdem ich jetzt einige Nutzer-Anwendungen vorgestellt habe, möchte ich mich wieder einer Systemanwendung widmen. Dieses Mal geht es um eine App, die so manchem Nutzer die Benutzung mobiler Daten ersparen dürfte: das UKW-Radio.

Name: UKW-Radio
Entwickler:
The Gaia Team
Version: 1.1
Kategorie: Systemanwendung
Größe: < 1 KB
Sprache: Deutsch
Letzte Rezension: 05. Juni 2014
Bewertungen: 0 Bewertungen
Berechtigungen: keine
Lizenz: Apache Lizenz 2.0
Quellcode: GitHub-Repo mozilla-b2g/gaia/apps/fm
Preis: kostenlos (Freeware)
Art der App: Packaged App
Offline-App: Ja

Was funktioniert

Zunächst einmal wird man beim Starten der App aufgefordert, Kopfhörer anzuschließen. Logisch, denn wie soll man sonst Radio hören?

Ein Overlay mit der Aufforderung, Kopfhörer anzuschließen

Kopfhörer benötigt

Praktisch auch, dass das Headset als Antenne fungiert. In meinen Tests tat jedes Ausgabe-Gerät, also auch Lautsprecher und simple Kopfhörer. Schließen wir also ein paar über die 3,5mm Klinkenbuchse an und schauen weiter:

Wiedergabe läuft bereits, aber rauscht

Radio gestartet

Es rauscht. Wie üblich. Jetzt muss ein Sender gesucht werden. Ich kann mir in Baden-Württemberg vor allem die Neue 107.7 merken, weil die Frequenz im Namen steht. Unter uns, Radio ist Mist. Entweder spielen sie nur Schrott oder Wissen+Klassik. Ich werd mit beidem nicht glücklich.

Die Senderwahl erfolgt entweder über ein Wischen über die Anzeige oder durch Druck auf die Pfeiltasten.

Mit einem Stern markierter Radio-Sender ausgewählt

Favorisierter Radio-Sender

Mit einem Klick auf dem Stern kann ich mir jetzt diesen Sender als Favorit markieren und so schnell darauf zuspringen.

Was nicht funktioniert

Na ja, was soll ich sagen. Es bietet halt den gleichen Funktionsumfang wie jedes andere tragbare Radio.

Was ich mir wünschen würde

Eine automatische Sendersuche wäre toll. Vielleicht kennt ihr das aus dem Auto-Radio (die gibt’s doch noch, oder? Hab heute gelesen, dass Kassetten-Schächte nicht mehr verbaut werden :O). Drauf drücken und dann wird geschaut, wann ein Signal stark genug ist, dass man auf einen Sender spekulieren könnte. So muss man sich die Frequenzen irgendwo anders zusammensuchen. Hört noch jemand etwas anderes außer MHz-Bereich?

Advertisements

Ein Kommentar zu “Apps vorgestellt: UKW-Radio

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s