Firefox OS lernt MathML

MathML? Was ist denn das nun schon wieder?

Es ist eine Auszeichnungssprache (engl Markup Language, daher das ML) für mathematische Formeln, herausgegeben vom W3C. Der GSoC-Student Raniere Silva bloggt schon seit geraumer Zeit darüber und wird jetzt die Unterstützung für Firefox OS verbessern.In diesem Artikel soll es um folgendes gehen:

Wie habe ich Raniere Silva kennengelernt? Wer ist er?

Ich hab Raniere über die Open Education-Arbeitsgruppe kennengelernt, als er mir in einem Working Group Call einen Link zu seinem Blog schickte. Als Mathematik-Student bin ich natürlich sofort Feuer und Flamme, wenn es um ein sauberes Rendern von mathematischen Formeln geht. Raniere studiert auch Mathe, allerdings in Brasilien. Er steht dort im Kontakt mit Mozillas Science Lab.

Lernt den Rest des Teams kennen, indem ihr den Log zum ersten MathML Meeting lest.

Warum MathML? Wir haben doch MathJax!

Das ist richtig. Nehmt euch zum Beispiel einmal xkcd.com vor. Randall Munroe, Physiker aus den Staaten, benutzt in seinen What-ifs regelmäßig MathML. Okay, genau genommen MathJax, das als Polyfill fungiert. Ist aber auch nötig, da Chrome MathML-Unterstützung aus Blink gestrichen hat (und es damit auch Opera betrifft), so dass Firefox (oder andere Gecko-basierte Browser) als einzige nativ MathML darstellen können.

Als JavaScript-„Lösung“ bringt MathJax aber auch einen Haufen Nachteile mit, wie ihr in dieser Gegenüberstellung sehen könnt. Insbesondere, wenn es um CSS und Zeilenumbrüche geht, werden sie sichtbar.

MathML in iBooks3 in iOS5
Flickr: MathML in iBooks3 in iOS5 von Liz Castro (CC-BY-NC-ND)
MathML in iBooks 3 on iOS6
Flickr: MathML in iBooks 3 on iOS6 von Liz Castro (CC-BY-NC-ND)
Das heißt, sofern ihr das entsprechende Add-On installiert habt. Aus eben genannten Gründen rendert MathJax nämlich standardmäßig zu HTML & CSS, was eher dürftig aussieht.

Zum Beispiel probiert diese Samples. Wie ihr feststellen werdet, passt MathML einfach viel besser zum übrigen Schriftbild, was Größe und Gewicht (= fett) angeht. Oder die Ausrichtung. Ich hab einmal ein Beispiel von iBooks aus dem Jahr 2012 gesucht, dass den Fall illustrieren hilft. Nebenbei unterstreicht es den Nutzen vom EPUB v3-Format 🙂 Oh und es handelt sich dabei um Text. Sprich, es zoomt mit dem restlichen Inhalt mit. Und die Zwischenablage weiß im Idealfall auch, was sie damit anstellen soll 😉

Welche Ziele sollen mit MathML-Unterstützung erreicht werden?

Habt ihr schon einmal eine Formel in (La)TeX eingegeben? Es handelt sich um Klartext, sprich, jede Menge Verrenkungen der Finger, aber ein hübsches Ergebnis. Nun gibt es Leute, die meinen, mit einer graphischen Benutzeroberfläche (= GUI) wesentlich schneller zu sein. Im Zuge dessen ist TeXZilla entstanden. Ein Konverter von TeX zu MathML. Holt euch bei der Gelegenheit am besten auch die Fonts und ein weiteres Add-On, um die Zwischenablage besser mit MathML sprechen zu lassen.

Wer sich gut mit Django oder PHP auskennt, kann sich bei MDN und Wikipedia einbringen. Die benutzen derzeit noch TeX und wollen gerne auf MathML umschwenken.

Den Suite Stack findet ihr auch in Raniere’s Blog beschrieben.

Wie soll die Umsetzung aussehen?

Griechische Virtuelle Tastatur
Griechische LaTeX-Tastatur von Raniere Silva (CC-BY)

Auf einem Tablet oder Smartphone gibt es gemeinhin aber keine physische Tastatur. Von daher kam die Überlegung auf, eine virtuelle Tastatur zu entwickeln. Dieses Vorhaben wird jetzt im Rahmen des Google Summer of Code 2014 (GSoC14) von Raniere angegangen. Passenderweise nimmt das Team auch am Tablet Contribution Program teil. Diese Geräte werden also auch berücksichtigt.

Da die Zeit begrenzt ist, wird zunächst einmal nur ein Grundsatz von mathematischen Symbolen wie Griechisch als neue Tastatur eingeführt. Grundlage bildet das Neo-Tastaturlayout, weil es praktischerweise schon mit mathematischen Zeichen kommt 🙂

Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob der Output jetzt direkt MathML sein wird oder das Pendant in LaTeX. Aber das bekomm ich noch raus!

Eine offizielle Einladung erfolgte auch schon bereits auf der dev-gaia Mailingliste.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Firefox OS lernt MathML

  1. Pingback: Firefox OS lernt MathML | Buy Smartphone and Tablet Firefox OS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s