Unzufriedenheit mit Firefox OS-Geräten

Okay, darauf haben jetzt sicher einige gewartet. Es gibt einige unzufriedene Stimmen aus der Firefox OS Community, die (derzeit noch?) von Mozilla ignoriert werden. Ich möchte euch nur auf diese aufmerksam machen.

Frustration - March 14th, 2011 (73/365)
Flickr: Frustration – March 14th, 2011 (73/365)
von Phil Long (CC-BY)

Ernesto Acosta, Informatiker, System-Administrator und Geschäftsführer von DesdeLinux beschwerte sich auf der B2G-Mailingliste über den mangelnden Support von ZTE. Es geht primär darum, dass ZTE insbesondere auf Android-Geräte setzt und stillschweigend die ROM für Firefox OS v1.2 von der Seite genommen hat. Demnach sind Besitzer eines ZTE Open dazu gezwungen, auf Firefox OS v1.1 zu verbleiben (es sollen zwar Builds für v1.2 im Netz rumgeistern, diese sind aber nicht “offiziell”). Grund waren gescheiterte automatisierte Tests in den neuen Gonk-Layern (Gonk ist gewissermaßen die GNU/Linux-Distribution von Mozilla).

Im Gegensatz zu Alcatel OneTouch wird es nicht einmal Upgrades auf Firefox OS v1.3 oder gar v1.4 geben! Denn ein Wiederherstellen der Kompatibilität würde ZTE auf die OEMs abwälzen, denen dafür die Kapazitäten fehlen. Auf Nachfragen reagiert ZTE aber auch nicht im entsprechenden Bug. Insgesamt also eine ziemlich miese Kommunikationskultur.

Aber es geht noch schlimmer! Mal ehrlich, wieviel habt ihr von LG gehört? Diesen Umstand bemängelt Bruno Vilar. Von dort kommt nämlich: Null. Keine Ankündigung, keine Upgrades, nichts.

Adrian Custer will dem aber mit einem Schreiben an Mozilla begegnen. Wenn es etwas Neues gibt, informiere ich euch. Derzeit scheint man mit Alcatel OneTouch oder einem Geeksphone noch am besten bedient zu sein.

Was stört euch an eurem Firefox OS-Gerät?

Edit von 20:40 Uhr: Naoki Hirata von ZTE hat sich zu Wort gemeldet und den Fehler eingeräumt. Nightly updates für v1.4 oder v1.5 wird es aber auch weiterhin nicht geben, weil die Tests fehlschlagen.

Advertisements

11 Kommentare zu “Unzufriedenheit mit Firefox OS-Geräten

  1. Ich bin Endbenutzerin. Mein Eindruck ist, dass dieses Firefox OS zu früh auf Leute wie mich losgelassen wurde. Das hätte ein Selbstläufer werden können, wenn es Wege gäbe, auf denen Leute wie ich direkt mit Technikern und Programmierern in Kontakt kommen (wie ubuntuusers). Aber so bleibt der Eindruck eines mangelhaften Look-and-Feel und die Erfahrung, dass Verkäufer einem auch nicht weiterhelfen können.
    Mein Alcatel-Gerät hat eine unterirdische Kamera und einen passablen Ton. Das Display ist nicht so toll, aber alles funktioniert und das Gerät hat ja auch so gut wie nichts gekostet.

  2. Hallo, kulervo,

    danke für deinen Kommentar.
    Ich sag einmal so: Mozilla war in der Zwickmühle. Entweder man lässt das Betriebssystem beim Entwickler reifen wie Canonical das mit Ubuntu Touch macht – auf das Risiko hin, dass die Einführung lange auf sich warten lässt.
    Oder aber man geht den Weg vieler Software-Firmen und lässt das „Produkt beim Kunden reifen“.

    Wenn du einmal auf die Anfangszeit von Apple’s iOS und Google’s Android schaust, wirst du schnell feststellen, dass es dort auch ziemlich holprig von statten ging. Probleme waren also zu erwarten.

    Es stellt sich aber heraus, dass ein Kontakt zu den Entwicklern möglich ist – über Mozilla’s IRC-Server. Die Channel dafür sind #gaia und #b2g. Ich kann ja einmal einen Artikel dazu vorbereiten (schätzungsweise nächste Woche draußen). Haken dabei: Englisch-Kenntnisse. Die deutschsprachige Community ist zu klein, um effektiv Support leisten zu können. Du kannst auf https://support.mozilla.org/de/home dein Glück versuchen (und das Team wird sich Mühe geben!), aber wenn es ernste Probleme gibt, wirst du um ein Chat im IRC (oder alternativ auf Englisch über die Mailinglisten) nicht drumrum kommen.

    Ich bemühe mich, eine deutschsprachige Community mit aufzubauen 🙂 Unter anderem durch diesen Blog.

    Hast du dir schon einmal die Vorschau-Bilder von Firefox OS bei Sören-Hentzschel angesehen? Das Look&Feel wird sich ändern. Auf der Mailingliste wird immer noch über Widgets diskutiert. Die brauchen aber noch einige Zeit, weil ggf. die Software-Architektur geändert werden muss …

    Tja, bei der Hardware darf man keine hohen Ansprüche stellen – oder sich um ein Geeksphone bemühen. High-End ist nicht die Zielgruppe von Firefox OS. Der Markt ist zu hart umkämpft.

    Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen.

  3. Pingback: No Title | Buy Smartphone and Tablet Firefox OS

  4. Was mich wirklich sehr stört, ist, dass ich auch in der Version 1.3 (Geeksphone Peak) PDF-Anhänge aus E-Mails nicht speichern/ansehen/weiterleiten kann.
    Der Browser öffnet PDFs und es gibt eine gute App im Marketplace – warum geht speichern/weiterleiten nicht?

    Ausserdem ist 1.3 ästhetisch ein Rückschritt: grell und bunt, leider nicht mehr so klar und reduziert wie 1.1, schade…

      • Oh, vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt: Der PDF-Viewer ist super, der Browser hat mit PDF auch kein Problem.
        ABER: die Email-App kann mit PDF gar nichts anfangen, weder öffnen, noch speichern, noch weiterleiten.
        D.h. eine E-Mail mit PDF im Anhang nutzt mir gar nix.
        Besonders das Speichern nicht geht ist ärgerlich, weil es ja den PDF-Viewer geben würde…

        Performance-Steigerung in 1.3 kann schon sein, aber man merkt es kaum, dass alles normal funktioniert – weil es eher die schlechtere Performance vorher war, über die man sich gewundert hat (und akzeptiert).

      • Nee, ne, du hast mich schon richtig verstanden.

        Ich würde erwarten, dass die E-Mail-App erkennt, dass hier ein PDF angehängt wurde und die Darstellung an eine App weiterreicht, die sich für PDF registriert hat (lies: PDF-Viewer).

        Es gibt dafür auch schon ein Ticket: https://bugzil.la/825318 – ich hab mich mal als CC draufgesetzt. Danke für’s Melden!

  5. Pingback: Das Quartal Q2/2014 | Firefox OS und Ich

  6. Also, das Upgrade meines ZTE Firefox OS auf 1.1 war eigentlich (sogar für mich als absoluten Laien) ganz easy. Aber nun bin ich gestern über 4 STunden gesessen und hab versucht das ganze auf 1.2 upzugraden. Letztenendes hab ich aufgegeben, weil ich mich vor lauter englischen Beschreibungen und downzuloadenden Zusatzprogrammen hinten und vorne nicht mehr ausgekannt hab. Da fehlt wirklich auch ein wenig die Kundenfreundlichkeit.

    • Ich hab kein ZTE, aber eine Reihe zum Flashen von Firefox OS-Geräten ist angedacht.
      Ein Artikel zum Einrichten der Umgebung liegt schon in den Entwürfen, aber ich will das sauber ausarbeiten und vor allem am eigenen Gerät testen, bevor ich es veröffentliche.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s